DAS PROJEKT

P

DIE IDEE

Regionen entwickeln sich durch die Menschen die in ihnen leben

Bereits seit Jahrzenten zieht es mancherorts immer mehr Menschen in die Städte – was lokal zu spürbaren Belastungen von Mensch und Umwelt führt. Andere Gebiete wiederum leiden unter einer zunehmenden Schrumpfung. Bestehende Unterschiede und Probleme werden durch aktuelle Krisen wie den Klimawandel oder die Corona-Pandemie noch verschärft.
Land und Stadt tragen jeweils eine eigene, große Verantwortung für die Zukunft: vor Ort können wesentliche Schritte für eine nachhaltige Entwicklung getan werden, etwa im Umgang mit Energie, Wald und Landwirtschaft, von denen das gesamte Umland profitieren kann. Wichtigste Treiber dieser Entwicklung sind Menschen vor Ort, die sich auf neue und unkonventionelle Wege begeben.

Mehr…

Karte: Helen Hebing

PD

DIE ZIELE

Was wir wollen

In der Projektregion möchten wir vom Projekt VorAB zu mehr Wertschätzung und zu einer intensiveren Zusammenarbeit von Akteur*innen aus ländlichen und städtischen Gebieten beitragen. Langfristige und beständige Strukturen legen dabei den Grundstein für eine gerechte und zukunftsorientierte Land-Stadt-Beziehung in der Region. Wir untersuchen, wie innovative Ideen und Projekte solche Strukturen fördern.

Deshalb möchten wir…

  • Innovative Handlungsansätze erforschen
  • Chancen und Hürden innovativer Ansätze verstehen
  • Zu fairen Land-Stadt-Beziehungen beitragen
  • Gemeinsam mit den Menschen vor Ort neue Ideen für die Zukunft entwickeln
  • Zukunftsfähige Vorhaben anregen und stärken
  • Regionale Stoff- und Produktkreisläufe fördern

Mehr…

P

DER VERBUND

Wer wir sind

Für das Verbundprojekt VorAB haben sich verschiedene Institutionen zusammengefunden:
Die Koordination des Projektes liegt beim Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Teammitglieder aus der Naturwald Akademie und vom Stadtwald Lübeck stellen Wissen und Erfahrung aus der Region zur Verfügung. Mitarbeitende von diversu, Institut für Diversity, Natur, Gender und Nachhaltigkeit e.V. (Lüneburg) und inter 3, Institut für Ressourcenmanagement (Berlin) untersuchen die Stadt-Land-Beziehungen mit Blick von außen.

Mehr…

Im Laufe des Projektes möchten wir immer mehr Praxispartner*innen für die Zusammenarbeit gewinnen – nur durch sie können die Ziele von VorAB erreicht werden.

P

DIE ERGEBNISSE

Die Ergebnisse des Projektes werden auf zwei verschiedenen Ebenen liegen:

  1. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden durch Recherche und Befragung von Menschen aus der Region gewonnen und in Publikationen veröffentlicht.
  2. Konkrete Impulse und Vorhaben für die Region werden aus den Erkenntnissen und durch die Diskussion mit den Betroffenen vor Ort (z.B. bei Vernetzungsveranstaltungen) erarbeitet.

Alle Ergebnisse werden hier veröffentlicht.

Scroll to Top